Donnerstag, 26. Juli 2012

Ruhrschleuse Hattingen




Die 1774 erbaute und 1819 umgebaute Ruhrschleuse unterhalb der Birschel-Mühle ist heute noch funktionsfähig.
Mit 42 m Länge und 5,7 m Breite war die Schleuse groß genug um die bis zu 35 Meter langen Ruhraaken aufzunehmen, die für den Kohlentransport auf der Ruhr verwendet wurden. Bis zu 1500 Schiffe wurden jährlich geschleust. Mit Aufkommen der Eisenbahn verlor die Schifffahrt auf der Ruhr immer mehr an Bedeutung.
1890 wurde der Kohlentransport auf auf der Ruhr eingestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten